Umgestaltung Bertha-von-Suttner-Platz und Stadionplatz

Umgestaltung Bertha-von-Suttner-Platz und Stadionplatz

Der Platz vor der Merkur-Arena sowie der gegenüberliegende Bertha-von-Suttner-Platz sollen auf Basis eines Architekturwettbewerbs von 2018 großzügig umgestaltet werden. Im Zuge dessen werden Teile der Ulrich-Lichtenstein-Gasse, der Conrad-von-Hötzendorf-Straße, der Johann-Sebastian-Bach-Gasse sowie die Umkehrschleife erneuert. Der gesamte Bereich soll mittels durchgängiger Gestaltung eine einheitliche Fläche bilden. Die Straße bekommt dazu die gleiche grüne Betonoberfläche wie die beiden Platzbereiche. Neben zahlreichen Grünflächen und neu gepflanzten Bäumen werden auch Sitzgelegenheiten und eine Fontänenschale geplant.

Im Zuge der Umbaumaßnahmen werden etliche Optimierungen durchgeführt. Unter anderem wird die Linienführung der Ulrich-Lichtenstein-Gasse dahingehend verbessert, dass nun der Verkehrsstrom der Ulrich-Lichtenstein-Gasse stadteinwärts priorisiert wird und die Fahrzeuge auf die Rechtsabbiegespur gelenkt werden. Außerdem wird der Abbiegeradius vergrößert indem die Insel in der Umkehrschleife angepasst und soweit wie möglich vergrößert wird. Die Bushaltestelle in der Umkehrschleife wird auf einen 18-Meter Gelenkbus ausgelegt. Der Radweg wird nun über den gesamten Bereich als getrennter eigenständiger Radweg geführt. Um Engstellen im Kreuzungsbereich zu vermeiden wird der Radweg abweichend vom Bestand östlich des Unterwerks vorbeigeführt. Die Aufstandsfläche für den Rad- und Fußgängerverkehr wird dadurch im kritischen Bereich der Umkehrschleife vergrößert. Der Fußgängerstrom Nord-Ost wird über den Bertha-von-Suttner-Platz geführt.


 

Die IKK Engineering GmbH wurde bei diesem Projekt mit der Ausschreibungs- und Ausführungsplanung – aufbauend auf Vorentwürfen eines Architektenwettbewerbs  beauftragt. Weiters waren die Unterlagen der Nebenplaner zu einer gemeinsamen Ausschreibung zusammen zu fassen. Neben Lageplänen wurden Einbautenpläne, Querschnitte, SiGe-Pläne und StVO-Pläne erstellt sowie Deckenhöhenausmittlungen und Entwässerungskonzepte entwickelt. Besonderes Augenmerk war auf die Bauabwicklung u.a. unter Berücksichtigung der Veranstaltungen im Stadion zu legen.

 

Lageplan Bertha-von Suttner-Platz / Stadionplatz

 

Im Zuge des Projekts werden ebenfalls die drei Gleisbögen im Kreuzungsbereich ausgetauscht. Die Planung hierzu hat das Team Gleisbau der IKK vorgenommen.


 

Anfang April hat die Bauunternehmung Granit bereits mit dem Bau begonnen. Die Bauarbeiten sollen Ende 2020 abgeschlossen sein, IKK Engineering GmbH wird die Bauarbeiten aus planerischer Sicht weiter begleiten.

 

Johann-Sebastian-Bach-Gasse

:

Diesen Beitrag teilen: