Zu- & Umbau Schulgebäude VS Viktor Kaplan

Quelle: Hohensinn Architektur

Quelle: Hohensinn Architektur

Bei diesem Bauprojekt handelt es sich einerseits um einen Zubau im östlichen Bereich des Areals und andererseits um den Umbau des bestehenden Schulgebäudes der Volkschule Viktor Kaplan in Graz.

Der zweigeschoßige Zubau fungiert als Erweiterung der bestehenden Volkschule und weist neun Klassenräume, drei Gruppenräume und fünf Marktplätze auf. Der Neubau wurde zur Gänze in konstruktivem Holzbau ausgeführt. Die Tragstruktur ist eine optimierte Mischbauweise aus Brettsperrholzwänden und-decken, Rippdecken sowie Holzriegel-Außenwänden.

Die Umbaumaßnahmen im Bestand umfassten im Wesentlichen die Garderobe in der Eingangszone sowie die barrierefreie Erschließung des Turnsaals und ins Freie. In den Sanitäreinheiten im 1. und 2. Obergeschoß wurde jeweils ein behindertengerechtes WC eingebaut. Außerdem wurden ein außenliegender Aufzug (Erdgeschoß bis 2. Obergeschoß) und eine Verbindungsbrücke zwischen Bestands- und Zubaugebäude errichtet. Sämtliche Arbeiten erfolgten bei laufendem Betrieb.

 

Auftraggeber

Gebäude- und Baumanagement Graz GmbH

Ort

Graz, Steiermark

Leistungen IKK

Örtliche Bauaufsicht
Baustellenkoordination gem. BauKG