Wohnhausanlage Mela-Spira-Straße, Graz

wohnhausanlage-mela-spira-minIm Westen von Graz werden auf einer Fläche von ca. 84.000 m² in mehreren Bauabschnitten Wohnobjekte von drei Unternehmen (Kohlbacher GmbH, ENW, Rottenmanner Siedlungsgenossenschaft) errichtet. Die Grundstücke liegen am Fuße eines nach Osten hin abfallenden Hanges und sind durch Hangwasserabflüsse gefährdet. Zum Schutz der Bebauung wurden daher Maßnahmen zur Fassung und Ableitung der zuströmenden Hangwässer geplant. Die Wässer werden gemeinsam mit den auf den Dachflächen der Wohnanlage anfallenden Niederschlagswässern in drei miteinander verbundenen Sickerbecken mit einem gesamten offenen Beckenvolumen von ca. 9.400 m³ retentiert und in den Untergrund versickert. Die Dimensionierung erfolgte auf ein 100-jährliches Niederschlagsereignis. Die Verkehrswässer der neu errichteten Straßen, Parkplätze usw. werden in zwei Bodenfilterbecken retentiert und durch die Versickerung über einen Bodenfilter gereinigt.

Auftraggeber

ENW - Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft m.b.H.

Ort

Graz

Leistungen IKK

Entwurf Hangwasserschutz für Bebauungsplanung
Durchführung Sickerversuche
Generelle Planung Hangwasserschutz und Oberflächenentwässerung der Bebauung und der Verkehrsflächen
Ausführungsplanung der Ableitungs- sowie der Retentions- und Versickerungsanlagen
Baubegleitung einschl. Abrechnungsprüfung