Herbst-energytalk Oktober 2022

Energie neu denken:
Zukunftsvisionen und revolutionäre Ansätze

v.l.: Dominik Santner (Anton Paar GmbH), Marc Friedrich (Bestseller Autor und Wirtschaftsexperte), Robert Pichler (TBH), Landesrat Johann Seitinger und Johannes Huber-Grabenwarter (ODÖRFER HAUSTECHNIK KG) am Herbst-energytalk

 

Energie ist eine zentrale Voraussetzung, nicht nur für Wirtschaft und Industrie, sondern auch für unseren Alltag. Durch die aktuellen Entwicklungen am Energiemarkt wurde deutlich, dass die Energiegewinnung und -nutzung, wie wir sie bislang kannten, nicht mehr zukunftsorientiert ist. Deshalb beschäftigte sich der letzte energytalk dieses Jahres mit revolutionären Ansätzen und Zukunftsvisionen, um Energie neu zu denken. 

Um den Weg in Richtung klimaneutraler Zukunft einzuschlagen, ist es nicht nur unumgänglich auf erneuerbare Energien zu setzen, auch der Endenergieverbrauch muss reduziert werden. „Wir müssen Energie neu denken, über den fossilen Tellerrand hinausschauen und gleichzeitig unsere Energienutzung zukunftsorientiert gestalten“, so die Veranstalter Robert Pichler (TBH Ingenieur GmbH) und Johannes Huber-Grabenwarter (ODÖRFER HAUSTECHNIK KG). „Das ist jedoch nicht nur aus der Umweltperspektive von enormer Bedeutung, auch aus finanzieller Sicht muss ein Umdenken bei der Energienutzung stattfinden.“ Aus diesem Grund fand der jüngste energytalk zum Thema „Energie neu denken“ statt, bei welchem drei Experten Zukunftsvisionen und revolutionäre Ansätze vorstellten:  Dominik Santner stellte die Energieeffizienzmaßnahmen der Anton Paar GmbH vor, Landesrat Johann Seitinger zeigte auf, welche Maßnahmen die Steiermark zur effizienten Energienutzung setzt und Marc Friedrich gab Einblicke, wie die aktuelle Krise als Chance genutzt werden kann.

 

Dominik Santner (Anton Paar GmbH) präsentierte die Energieeffizienzmaßnahmen, insbesondere den innovativen Eisspeicher, am Firmensitz in Graz

 

Über 200 Gäste folgten der energytalk-Einladung in die alte Universität Graz

 



Mehr unter www.energytalk.info

:

Diesen Beitrag teilen: