Austria Druckguss – Erweiterung Süd

Austria Druckguss – Erweiterung Süd

Die Austria Druckguss GmbH & Co KG erweitert ihren Standort in Gleisdorf. Im Anschluss an die bestehenden Betriebsgebäude entsteht eine neue Produktionshalle mit angeschlossenem Bürotrakt. Neben Planung und örtlicher Bauaufsicht ist die IKK Engineering GmbH auch mit der statisch-konstruktiven Bearbeitung betraut.

Die Konstruktion erfolgt zum größten Teil mit Stahlbetonfertigteilen. Im zweischiffigen Hallenbereich werden Spannweiten von 23,5 m und 17,5 m mit Fertigteilträgern überspannt. Die Stützen haben eine Länge von bis zu 18 m und sind aufgrund zweier 25 t – Krane auch entsprechend hoch belastet. Im Bürotrakt sind mit ca. 11 m ebenfalls große Stützweiten in den Zwischengeschoßen zu berücksichtigen, welche mit Spannbetonhohldielen überspannt werden.

Weiters erwähnenswert ist eine über 16 m hohe Brandwand, welche die Halle in zwei Brandabschnitte teilt bzw. den Brandschutz zum Bestandsgebäude sicherstellt. Die Wand wurde mit Stahlbeton-Hohlwandelementen hergestellt, wobei aufgrund der Wandhöhe ein sehr hoher Bewehrungsgehalt notwendig war.

 

Statisches Berechnungsmodell – Gesamtübersicht des Gebäudes

 

Übersicht des Baufeldes mit Einzel- und Streifenfundamenten

 

Montage der Fertigteilstützen

 

Montage der Brandwand (Stahlbeton-Hohlwandelemente)

 

Derzeitiger Baufortschritt im Hallenbereich

:

Diesen Beitrag teilen: