Gutachten

IKK Projektwerber

Komplexe Fragestellungen, kompetente Antworten

Die Umsetzung von Bauwerken in einem immer komplexer werdenden Umfeld aus technischen und rechtlichen Vorgaben sowie einer Vielzahl an Beteiligten und Betroffenen führt zu vielfältigen, fachspezifischen Fragestellungen, die ad hoc nicht immer eindeutig und einfach zu klären sind. Dementsprechend werden für solche Fragestellungen Sachverständige zur Erstellung eines Gutachtens herangezogen. Folglich dienen Gutachten zur begründeten Klärung oder Darstellung einer bestimmten Fragestellung.

Gerade durch die langjährige Erfahrung unserer Mitarbeiter können wir in vielen Fachbereichen auf ausgewiesene Experten zurückgreifen, die selbst auf komplexe Fragestellungen begründete Antworten oder Empfehlungen ausarbeiten können. Mit der staatlichen Beeidung als Ziviltechniker für Bauwesen dürfen sowohl DI Bernhard Kaufmann als auch DI Dr. Georg Kriebernegg im Rahmen ihrer Befugnis öffentliche Urkunden begründen.

 

Gutachten für Genehmigungsverfahren

Öffentliche Urkunden dienen beispielsweise im Rahmen von Gerichtsverfahren als Urteilsgrundlage oder sind bestimmten Zwecken wie der Grundstücksteilung gewidmet. Viel häufiger sind jedoch Gutachten im Zuge von Genehmigungsverfahren erforderlich. Bei der Erstellung solcher Gutachten unterscheiden wir zwischen Gutachten für Projektwerber (Privatgutachten) und Gutachten als nicht amtliche Sachverständige. Auf der Seite von Projektwerbern dienen Gutachten im Regelfall zum Nachweis bestimmter technischer und rechtlicher Vorgaben eines genehmigungsrelevanten Tatbestandes. Als nicht amtlicher Sachverständiger treten unsere Experten im Namen und Auftrag der Behörde auf und prüfen vorgelegte Planungsunterlagen (auch Privatgutachten), ob diese dem aktuellen Stand der Technik entsprechen. Unsere Leistungen und Beispiele dafür werden in den Unterpunkten Projektwerber und Sachverständigentätigkeit angeführt.