Mobilitätsforschung

IKK Intelligenter Verkehr

Von Motiven, Bedürfnissen & Kausalitäten.

Unter Mobilitätsforschung verstehen wir die Erhebung, Analyse und Darstellung der Motive, Bedürfnisse und Wirkungszusammenhänge vor allem physischer erwünschter und realisierter Bewegungen und Ortsveränderungen von Menschen und Gütern.

Ziel ist es, ein tiefes Verständnis für die tatsächlichen Beweggründe sowie zeitlichen, räumlichen, physikalischen und organisatorischen Einschränkungen der Mobilität zu erlangen. Die Mobilitätsforschung erlaubt uns, ein Systemverständnis zu entwickeln und erst dadurch können wir langfristig sinnvolle und intelligente Lösungen gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern entwickeln und umsetzen.

IKK Intelligenter Verkehr

Leistungspektrum Mobilitätsforschung

In der Mobilitätsforschung umfasst unser Leistungsspektrum schwerpunktmäßig eine breite Palette an Erhebungsmethoden zur Schaffung der erforderlichen Datengrundlagen und die entsprechenden statistischen Analysemethoden zur Aufbereitung und Auswertung dieser Datengrundlagen.

Die Erhebung und Schaffung von Datengrundlagen erfolgt immer mehr digital und automatisiert, wodurch ein massiver Anstieg an allen möglichen Daten zur Mobilität und zum Verkehrsgeschehen zu beobachten ist. Allerdings steigt mit der Automatisierung auch die Gefahr von systematischen Datenfehlern und Qualitätslücken. Wir sehen bei IKK eine besondere Stärke in unserem hohen Qualitätsanspruch.

Dies äußert sich in der standardmäßigen Anwendung von Kontroll- und Fehlerkorrekturverfahren bei den Rohdaten und der wissenschaftlich basierten statistischen Auswertung und Transparenz bei den statistischen Genauigkeiten. Darüber hinaus schulen wir unsere Mitarbeiter, Ergebnisse immer mit einer guten Portion Hausverstand auf Plausibilität zu prüfen.

Effiziente Lösungsansätze

Die IKK kann auf mehr als 40 Jahre Erfahrung im Bereich der Mobilitätsforschung verweisen. Dabei sind wir in der einen oder anderen Weise immer mit denselben Fragestellungen konfrontiert: Warum, wer oder was, von wo bzw. wohin und wie also mit welchem Verkehrsträger, Verkehrsmittel und auf welcher Route bewegen sich Menschen und Güter. Heute mehr denn je sind umfassende und integrale Lösungsansätze gefragt.

Wenn also beispielsweise ein großer Arbeitgeber seine Mobilitätsbedürfnisse optimieren will, erfordert das ein umfassendes Verständnis genau zu den oben angeführten Fragen. Erst dann können umsetzbare Lösungsvorschläge eines Mobilitätsmanagements angefangen bei den Beginnzeiten der verschiedenen Arbeitsschichten, über beispielsweise Sammelbusse bis hin zur Klärung der erforderlichen Anzahl der Stellplätze für den Kfz-Verkehr inklusive optimaler Situierung erarbeitet werden.

Durch das sehr breite Betätigungsfeld der IKK kann für nahezu jede Fragestellung ein spezifisches Team aus Fachexperten zusammengestellt werden und das gewährleistet die Erarbeitung optimaler Lösungen für unsere Kunden.

IKK Intelligenter Verkehr
IKK Intelligenter Verkehr

Unsere Methoden

Zu unseren Methoden der Datenerhebung zählen schriftliche und digitale Haushaltsbefragungen und Befragungen in Betriebsstätten, Telefoninterviews, einfache Verkehrszählungen per Hand und automatisiert, Verkehrsstromerhebungen, Fahrzeugverfolgungen und Güterverkehrsbefragungen.

Neben der Erhebung von realisierter Verkehrsnachfrage (revealed preferences) können wir auch Experimente für die Abschätzung von zu erwartenden Reaktionen (stated preferences) organisieren und auswerten. Darüber hinaus entwickeln wir neue Verfahren zur Erfassung, Analyse und Weiterverarbeitung von Mobilitätsmustern und individuellen Tagesabläufen ganzer Bevölkerungsteile beispielsweise auf Basis von Mobilfunkdaten. Neben der Verarbeitung der Daten mit klassischen statistischen Verfahren, wie der Regressionsanalyse bieten wir auch ein umfassendes Know-how zur Erarbeitung und Kalibrierung bzw. Schätzung von Discrete-choice-Modellen (Modellen der diskreten Wahltheorie).

Die IKK verfügt außerdem über eine ausreichend große Anzahl an Seitenradargeräten, mit denen sehr einfach über längere Zeiträume der Kfz-Verkehr erfasst werden kann.